Skip to main content
  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Bayern

  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Bayern

Einsätze

Einsatz am 13.10.2023
Vermisste Person am Steinsee

 

Ein 70-jähriger Münchner war am Freitag mit seiner Frau im Steinsee schwimmen. Nachdem er nicht mehr ans Ufer zurückkehrte, wurde die Integrierte Leitstelle informiert. Es startete eine großangelegte Suchaktion. Es waren Einsatzkräfte der BRK-Wasserwachten aus Moosach, Ebersberg, München und Bad Aibling sowie des BRK Rettungsdienstes, der Berufsfeuerwehr München, der Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung und der Polizei im Einsatz. Sie suchten mehrere Stunden mit Tauchern, Sonar und Drohnen nach dem Vermissten. Auch die Polizei unterstütze mit Hubschrauber und Wärmebildkamera aus der Luft.
Leider konnte der Vermisste erst nach zwei Stunden in der Mitte des Sees gefunden werden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WRD München
OG Moosach
SEG WRD Ebersberg
SEG WRD Bad Aibling
SEG WRD München
RTW und NEF EBE
Freiwillige Feuerwehren und Berufsfeuerwehr
Polizei
Edelweiss

Einsatz am 19.7.2023
Tierrettung

Am Mittwochabend, den 19. Juli 2023, wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg alarmiert, um einen Hund aus einem Löschweiher zu bergen. Der Hund konnte noch vor dem Eintreffen der Wasserrettungskräfte von der Feuerwehr gerettet werden.

Beteiligte Kräfte:
SEG WRD EBE
FF
Einsatz am 19.7.2023
Person im Wasser

Am Mittwochnachmittag, den 19. Juli 2023, wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg und der Einsatzleiter Wasserrettung zum Kastensee alarmiert. Die Person konnte noch vor dem Eintreffen der Wasserrettungskräfte aus dem Wasser geborgen werden und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Beteiligte Kräfte:
EL WRD EBE
SEG WRD EBE
Rettungsdienst
Einsatz am 16.01.2021
Person stürzt auf Eisfläche schwer

Gegen 13:00 Uhr stürzte am Samstag eine Person auf dem zugefrorenen Steinsee und zog sich dabei Verletzungen zu. Sie wurde zur weiteren Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.
Die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg sicherte die Einsatzkräfte wärend der Versorgung und dem Transport der verletzen Person von der Eisfläche zum Hubschrauber ab.

Beteiligte Kräfte:
EL WRD EBE
EL RD EBE
SEG WRD EBE
RTH M
RD MKT
POL
FF
Einsatz am 20.01.2020
Fahrzeug kommt von Straße ab und landet in der Attel

Am Abend des 20. Januar wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg und der Einsatzleiter Wasserrettung Ebersberg nach Kronau gerufen, weil ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und in der Attel gelandet ist. Der Fahrer konnte noch vor dem Eintreffen der Wasserwacht von der FF aus der Attel gerettet werden.

Beteiligte Kräfte:
EL WRD EBE
SEG WRD EBE
SEG WRD Wasserburg
SEG WRD Bad Aibling
RD BRK
POL
FF
Einsatz am 11.06.2018
Vermisste Person am Steinsee

Am Montag, den 11. Juni 2018, wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg und der Einsatzleiter Wasserrettung zum Steinsee gerufen, um eine vermisste Person zu suchen. Noch auf der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Die Person wurde wohlbehalten aufgefunden.

Beteiligte Kräfte:
EL WR EBE
SEG WRD EBE
Einsatz am 09.06.2018
Vermisste Person am Steinsee

 

Am Samstag, den 9. Juni 2018, wurde die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung der BRK Kreiswasserwacht Ebersberg und der Einsatzleiter Wasserrettung zum Steinsee gerufen, um eine vermisste Person zu suchen. Noch auf der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Die Person wurde wohlbehalten aufgefunden.

Beteiligte Kräfte:
EL WR EBE
SEG WRD EBE
Einsatz am 03.09.2016
Vermisste Person am Klostersee

 

Ein 54-jähriger Augsburger wollte noch eine Runde im See schwimmen und kehrte davon nicht mehr ans Ufer zurück. Seine Ehefrau informierte die Wasserwacht, welche unmittelbar eine großangelegte Suchaktion startete. Insgesamt 33 Einsatzkräfte der Wasserwachten aus Ebersberg, Erding und Wasserburg suchten mehrere Stunden nach dem Vermissten. Die Feuerwehren aus Ebersberg und Forstern waren ebenfalls an der Suche beteiligt. Das Kriseninterventionsteam aus Freising betreute die Ehefrau.
Aufgrund der einsetzenden Dunkelheit musste die Suche in den späten Abendstunden unterbrochen werden und wurde am darauffolgenden Sonntag frühmorgens fortgesetzt. Wiederum waren 23 Wasserwachtler zusammen mit der Technischen Einsatzeinheit (TEE) der Polizei an der Suche beteiligt. Gegen Mittag wurde der Vermisste in der Mitte des Sees von den Polizeitauchern in vier Meter Tiefe gefunden.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WRD EBE
OG EBE
SEG WRD EBE
SEG WRD Wasserburg
SEG WRD Ingolstadt
SEG WRD Erding
KIT Freising
RTW und NEF EBE
FW EBE und Forstern
Polizei
Edelweiss

Einsatz am 05.08.2015
Tier im Wasser – Landsham Speichersee

 

Am Mittwoch, den 5.08.2015, gegen 10:15 Uhr wurde der Einsatzleiter Wasserrettung der Kreiswasserwacht Ebersberg zu einer Tierrettung alarmiert. Zusammen mit der SEG Wasserrettung München Ost, Helfer vor Ort Poing, einem RTW aus Markt Schwaben und mehrerern Fahrzeugen der Feuerwehren Landsham und Poing wurde entlang des Isarkanals und im Speichersee nach dem Reh gesucht, da der Melder nicht vor Ort auf die Einsatzkräfte gewartet hat. Die Bootsbesatzung der FW Landsham konnten weiter kanalabwärts ein totes Reh finden, welches dem Zustand nach zu urteilen schon länger im Wasser gelegen hat. Nachdem die weitere Suche kanalauf- sowohl auch kanalabwärts keinen Erfolg brachte, geht man davon aus, dass es sich bei dem toten Reh um das gemeldete handelte.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WR EBE
SEG WR München Ost
RTW Markt Schwaben
HvO Poing
FW Landsham und Poing

Einsatz am 23.05.2015
Person im Wasser

 

Am Samstag, den 23.5.2015, gegen 13 Uhr wurde der Einsatzleiter Wasserrettung der Kreiswasserwacht Ebersberg zu einem Einsatz alarmiert. Die Meldung lautete: „Person im Wasser“. Als sich der Einsatzleiter Wasserrettung wenige Minuten später am Funk einsatzklar meldete, kam gerade die Entwarnung vom bereits eingetroffenen Rettungswagen, die Person wäre geborgen und ansprechbar. Der Einsatzleiter wurde somit noch vor seinem Eintreffen am Einsatzort wieder abbestellt.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WR EBE
SEG WR
RTW
Polizei

Einsatz am 25.08.2014
Vermisste Person am Klostersee

 

Am Nachmittag des 25.8.2014 bemerkten Badegäste am Klostersee in Ebersberg, wie ein Mann in den See stieg und unterging.
Eine sofort eingeleitete Suchaktion, bei der Taucher der Wasserwacht und der Berufsfeuerwehr München zum Einsatz kamen, verlief aufgrund der schlechten Sichtverhälltnisse und großen Strömung unter Wasser bis zum Einbruch der Dunkelheit erfolglos.
Ein ebenfalls zum Einsatz gekommenes Boot der Wasserwacht konnte mit Sonar den möglichen Fundort später noch durch eine Boje markieren.
Da nach so langer Zeit nicht mehr von einer Lebendbergung ausgegangen werden konnte, wurde die weitere Suche der Polizei übergeben.
Am folgenden Tag konnte die Leiche des 20-jährigen in der Nähe der Tags zuvor markierten Stelle mit Hilfe von Leichenspürhunden geortet und von der Polizei geborgen werden.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WRD EBE
EL RD EBE
SEG WRD EBE
SEG WRD Wasserburg
SEG WRD München Ost und West
KIT
SEG Betreuung Moosach
RTW und NEF
RTH Christoph 1
BF München
FW EBE und Moosach
Polizei

Einsatz am 06.08.2013
Vermisste Person am Steinsee

 

Am Abend des 6.8.2013 ging gegen 21 Uhr über das Notruftelefon des Moosacher Bads am Steinsee ein Notruf bei der Rettungsleitstelle ein. Ein Spaziergänger meldete liegengebliebene Kleidungsstücke am Südostufer des Sees.
Die Integrierte Rettungsleitstelle in Erding alarmierte sofort mehrere Einheiten der BRK-Wasserwacht aus Ebersberg und München sowie den Rettungsdienst und die Feuerwehr Moosach. Nach deren Eintreffen wurde der gesamte Uferbereich vom Land aus abgesucht, da aufgrund des Gewitters, welches zu dieser Zeit über dem Gebiet tobte, keine Einsatzkräfte ins Wasser konnten.
Nachdem sich die Blitzschlaggefahr nicht verringerte, wurde die Suche gegen 23:30 Uhr eingestellt.

Beteiligte Kräfte:

 

EL WRD EBE
SEG WRD EBE und München
RTW und NEF
FW Moosach
Polizei

Übung am 26.07.2013
Vermisste Person

 

Simuliert wurde eine Personensuche. Ein Passant hat eine Person im Steinsee nahe dem Moosacher Bad untergehen sehen. Die Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung fuhr die Stelle an und ein Rettungstaucher suchte das mögliche Suchgebiet ab.
Etwa zur gleichen Zeit bekam eine Schwimmerin (ebenfalls simuliert) Atemnot, als sie sich an einer Boje vom Schwimmen ausruhen wollte. Diese wurde durch eine Rettungsschwimmerin mit dem Rettungsbrett geborgen und mit dem Motorboot ans Land gebracht.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE

Einsatz am 05.11.2012
Personen im Wasser

 

Eine ältere Dame stürzte in einen Teich in Markt Schwaben. Die anrückenden Kräfte konnten vor ihrem Eintreffen am Einsatzort wieder abbestellt werden, da sich die Dame aus eigener Kraft wieder aus ihrer Notlage befreien konnte.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE u. ED
Rettungsdienst
Feuerwehr

Übung am 27.10.2012
Mehrere Personen im Wasser

 

Im Rahmen einer 24h Übung der Feuerwehr Pastetten wurde ein Notfall an der Scherer Kiesgrube zw. Reithofen und Forstern simuliert. Bei einer Spritztour mit einem Schlauchboot fielen zwei der vier Bootfahrer ins Wasser und konnten sich nicht mehr selbst ins Boot retten.
Diese wurden durch zwei Wasserretter aus dem Wasser geborgen und mit Unterkühlung der Feuerwehr übergeben. Die beiden im abgetriebenen Schlauchboot befindlichen Personen konnten mit dem Motorrettungsboot geborgen werden.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE
Rettungsdienst
Feuerwehr Pastetten & Buch

Einsatz am 12.10.2012
Vermisste Person

 

Neben einem Weiher bei Jakobneuharting wurde ein verunfalltes Motorrad gefunden. Da der Fahrer nicht auffindbar war, wurde eine Suchaktion eingeleitet.
Später konnte der Fahrer von der Polizei im Krankenhaus ausfindig gemacht werden.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE und Rosenheim
Rettungsdienst (RTW+NEF)
Feuerwehr

Einsatz am 09.09.2012
Person in Notlage

 

Eine Person stürzte in den Speichersee und konnte sich alleine aus seiner Notlage nicht mehr befreien. Die in Not geratene Person konnte jedoch noch vor dem Eintreffen des Wasserrettungsdienstes aus seiner Notlage befreit werden.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE und Erding
Rettungsdienst (RTW+NEF)
Feuerwehr

Einsatz am 05.08.2011
Ertrinkungsunfall bei Isen

 

Die ertrunkene Person konnte noch vor dem Eintreffen des Wasserrettungsdienstes geborgen werden.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE und Erding
Rettungsdienst (RTW+NEF)
Feuerwehr

Einsatz am 15.7.2011
Vermisste Person am Sportparkweiher in Markt Schwaben

 

Ein liegengebliebener Rucksack mit Straßenkleidung und Wertsachen war der Auslöser für eine Vermisstensuche am
Sportparkweiher in Markt Schwaben.
Taucher und Wasserretter der Wasserwacht sowie die Feuerwehr suchten den Weiher und dessen Umgebung ab und konnten
ihre Suche nach über einer Stunde abbrechen, nachdem die Polizei den Besitzer des Rucksacks auf einer Firmenfeier
ausfindig machen konnten.

Beteiligte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE und Erding
Rettungsdienst (RTW+NEF)
Feuerwehr aus Markt Schwaben und Finsing

Einsatz am 28.06.2011
Vermisste Person am Steinsee

 

Als ein Schwimmer am Steinsee als vermisst gemeldet wird, alarmierte die Integrierte Leitstelle um 17.34 Uhr
die SEG Ebersberg sowie ein RTW und NEF.
Die vermisste Person konnte noch vor dem Ausrücken der SEG wohlbehalten gefunden werden.

Alarmierte Kräfte:

 

SEG-Wasserrettung EBE
Rettungsdienst (RTW+NEF)

Einsatz am 27.12.2010
Hunde im Wasser in Glonn

 

Kurz vor 16.00 Uhr wurde die Wasserwacht-SEG Ebersberg zur Rettung von Hunden im Bach in Glonn alarmiert.
Noch vor dem Ausrücken wurde die SEG abbestellt, da sich die Hunde selbst aus der Gefahrenlage befreien konnten.

Alarmierte Kräfte:

 

Wasserwacht Ebersberg
Rettungsdienst (HvO+RTW)
Freiwillige Feuerwehr Glonn

Übung am 06.11.2009
Schwerer Verkehrsunfall, mehrere Personen eingeklemmt, 1 PKW unter Wasser

 

Um 19.48 Uhr wurde die Wasserwacht-SEG Ebersberg durch einen Übungsalarm von der Integrierten Leitstelle Erding alarmiert und rückte mit einem ELW und einem WRW aus zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Von der Übungsleitstelle kam die zusätzliche Information: „Ein Fahrzeug unter Wasser“.
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde bereits eine Person, welche sich durch eigene Kraft aus dem Wasser retten konnte, vom Rettungsdienst versorgt. Eine weitere trieb leblos im Wasser und wurde von zwei Wasserrettern geborgen. Im Fahrzeug selbst war noch eine Person, welche von den Rettunstauchern befreit werden konnte.
Nachdem alle Verletzten versorgt wurden, wurde das Fahrzeug mit Unterstützung vom THW Markt Schwaben aus dem See geborgen.
Parallel zum Geschehen am Weiher befreite die Freiwillige Feuerwehr Markt Schwaben mehrere Verletzte aus einem ebenfalls verunglückten Fahrzeug im Straßengraben.

Danach gab’s noch eine Brotzeit im Stüberl von der FFW mit Manöverkritik.

Beteiligte Kräfte:

 

Wasserwacht Ebersberg (WW EBE 2-3 und WW EBE 91/1)
Rettungsdienst (EL+RTW+NA)
Freiwillige Feuerwehr Markt Schwaben
Technisches Hilfswerk Markt Schwaben

Einsatz am 29.10.2009
Vermisste Person am Kirchweiher in Markt Schwaben

 

Um 09.17 Uhr wurde die Wasserwacht-SEG Ebersberg zur Vermisstensuche am Kirchweiher in Markt Schwaben alarmiert. Aufgefundene Kleidungsstücke deuteten darauf hin, daß eine männliche Person möglicherweise ertrunken ist.
Noch bevor die ausrückenden Kräfte den Einsatzort erreichen konnten, wurde die Person anderswo durch die Polizei unbeschadet aufgefunden.

Alarmierte Kräfte:

 

Wasserwacht Ebersberg, Erding, Finsing und Feldkirchen
Rettungsdienst (RTW+NA)
Freiwillige Feuerwehr Markt Schwaben und Finsing